Archive for the ‘Therapie’ Category

  • MS-Frühdiagnose durch Hochfeld-MRT

    Date: 2010.04.18 | Category: Therapie | Response: 0

    Bei der Autoimmunkrankheit Multiple Sklerose sind sowohl die Nervenzellen der weißen als auch der grauen Substanz in Hirn und Rückenmark angegriffen. Ausgerechnet in der klinisch besonders relevanten grauen Hirnsubstanz ließen sich krankhafte Veränderungen bisher aber nur schwer erkennen. Mediziner der Universitäten Bonn und des MS & Alzheimer Center Amsterdam haben nun ein Untersuchungsverfahren gefunden, das die Schädigungen in der grauen Substanz besser sichtbar macht. Wie die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift “European Radiology” (doi: 10.1007/s00330-009-1705-y) schreiben, habe sich die Erkennungsrate so genannter kortikaler Läsionen durch eine spezielle Hochfeld-Magnetresonanztomografie um fast 200 Prozent verbessert. Read the rest of this entry »

  • Patientenfreundliche Therapien in Sicht

    Date: 2010.04.16 | Category: Therapie | Response: 1

    Pharmazeutische Zeitung 2007 Ausgabe 5 Seite 26
    von Bettina Wick-Urban

    Bislang sind Beta-Interferone und Glatiramer (Copaxone®) bei der Behandlung von Multiple Sklerose (MS) der Standard. Nun befinden sich einige neue Arzneistoffe im späten Stadium der klinischen Entwicklung, deren Ergebnisse aufhorchen lassen. In den nächsten Jahren könnten sie Bewegung in die MS-Therapie bringen. Read the rest of this entry »

  • Tablette gegen MS mindert Schubrate

    Date: 2010.04.16 | Category: Therapie | Response: 0

    Das orale Zytostatikum Cladribin kann die jährliche Schubrate bei schubförmig remittierender MS um bis zu 58 Prozent senken. Dies geht aus der Zulassungsstudie des Medikaments hervor, die der Hersteller in Auszügen Ende Januar vorstellte. Dabei mussten die beteiligten Patienten die Tabletten an maximal 20 Tagen im Jahr einnehmen. Read the rest of this entry »